In der KW 14 und 15 ist seitens der Baufirma nichts passiert. Die Installation der Heizung sowie das Anheizen hatte sich leider nochmals verschoben. Wir hatten die Zeit genutzt, um weiterzuspachteln. Außerdem haben wir schon mal die Dichtheitprüfung der Abwasserleitungen durchführen lassen. Nach Ostern ging’s dann aber endlich weiter. Thermomont rückte an und installierte die Gasbrennwerttherme inkl. Pufferspeicher. In unserem Hauswirtschaftsraum steht nun ein riesiger Wasserspeicher. Ein echt großes Ding! Das Estrichheizprogramm läuft jetzt auch. Ein Handwerker von Suckfüll war ebenfalls da, um die Haustür einzubauen und kleinere Restarbeiten zu erledigen. Soweit läuft es also erstmal. Trotzdem müssen wir uns ärgern, denn leider mussten wir bei unserem Hausrundgang wieder einige „Fehler“ feststellen. Und wieder heißt es für uns: dokumentieren – melden – abwarten. So langsam nervt es echt. Hinzu kommt, dass die bisherigen Reaktionen von Suckfüll auf unsere Beanstandungen teilweise sehr enttäuschend sind. Mal ein Beispiel (aus der Liste der kleineren Beanstandungen): Unser Satteldach hat an den Giebelseiten keine abschließenden Firstanfänger/-endziegel erhalten, es gibt nur eine Firstendscheibe. Eher unschön und natürlich billigste Lösung. Eine andere Ausführung wird aber, laut Suckfüll, nicht „angeboten“. Ääähh ja… wir schauen mal, was wir letztendlich für eine Lösung finden werden. So bleibt es definitiv nicht. Naja, dies ist ja nur eine Kleinigkeit. Es gibt leider noch andere Dinge, die uns dann doch etwas Bauchschmerzen bereiten. 😦 Darüber werde ich in einem späteren Beitrag berichten. Vielleicht gibt es bis dahin ein paar positive Nachrichten…

20170419_194232